. .

Einheitlichen Ansprechpartner

zuständig für Anliegen nach der EU-Dienstleistungsrichtlinie

Ab dem 01.01.2016 neue Einheitliche Ansprechpartner (EA)-Struktur in NRW

NRW hat vor dem Hintergrund, dass mit der neuen EU-Berufsanerkennungsrichtlinie das Aufgabenpotfolio des Einheitlichen Ansprechpartners ab dem 18. Januar 2016 um den Anwendungsbereich der Berufsanerkennung erweitert wird, die bisherige Struktur in NRW neu ausgerichtet.

Ab Januar 2016 wird die bisherige EA-Struktur im Rahmen einer Neuorganisation durch ein zentrales EA-Modell ersetzt.

Ihr Einheitlicher Ansprechpartner ist ab dem 01.01.2016 die Bezirksregierung Detmold.

Diese erreichen Sie unter:
www.nrw-ea.de


Hier erhalten bestehende Unternehmen sowie Gründerinnen und Gründer Dienstleistungen aus einer Hand. Über den Einheitlichen Ansprechpartner sollen alle Verfahren und Formalitäten, die für die Aufnahme und Ausübung einer Dienstleistungstätigkeit insbesondere für Ansiedlungen aus dem Ausland erforderlich sind, abgewickelt werden können.

Er stellt Informationen zur Verfügung und nimmt im Auftrag des Unternehmers oder desjenigen, der ein Unternehmen gründen möchte, Kontakt zu den verschiedenen zuständigen Behörden auf, um die einzelnen Verfahrensschritte abzuwickeln. Er fungiert somit als Lotse durch die Verwaltungsverfahren.

Eine Inanspruchnahme ist freiwillig. Ein Dienstleister kann sich auch weiterhin direkt an die für ihn zuständige Stelle wenden.